Christliches Spirituelles Lexikon

Schutzgeist

siehe auch: Schutzengel und Geistwesen

Jeder Mensch hat einen Schutzgeist. Der Schutzgeist ist meistens ein Verstorbener aus der Verwandtschaft des Menschen. Schutzgeister kommen ihrer geistigen Entwicklung entsprechend aus den unteren Mentalebenen. In den Astralebenen gibt es sie nicht. Ein Schutzgeist versucht seinen Schützling zu leiten und zum Guten zu beeinflussen. Ist der Mensch in einer Ruhelosigkeit und Klage, ist es dem Schutzgeist nicht möglich, etwas auszurichten. Hat der Mensch Sorgen und Probleme, sollte er sich entspannen und in Ruhe seinem Schutzgeist alles mitteilen und ihn um Hilfe bitten. Wenn der Schutzgeist selbst nicht helfen kann, berät er sich mit dem Schutzengel des Menschen. Der Mensch kann aber auch im Gebet seine Nöte Gottvater mitteilen. Der Schutzgeist trägt dann diese Bitte des Menschen weiter. Eure Schutzgeister und Schutzengel geben euch immer Hilfe in Liebe. Immer wenn ihr sie braucht, kommen sie, um euch Hilfe zu geben. Hierfür brauchen sie sehr viel Energie. Ununterbrochen kann kein Schutzwesen Hilfe geben. Sie müssen von Gottvater immer Hilfe gebende Energie, siehe Strahlung, geistig empfangen. Klein für klein können sie euch nur dienen, nicht immer. Deshalb bittet nur in dringenden Fällen. Bittet nicht immer um geistigen Schutz bei jeder Gelegenheit.

Siehe Hilfreiche Gedanken in Liebe.