Christliches Spirituelles Lexikon

Mariä Himmelfahrt

Am 15. August eines jeden Jahres feiert die katholische Kirche Mariae Himmelfahrt.

Folgende Begebenheit spielte sich ab:
Als Maria in Jerusalem auf dem Sterbebett lag, erhielten die Apostel intuitiv eine geistige Mitteilung. Sie eilten daraufhin nach Jerusalem und bestatteten Maria nach deren Tod. Das Grab wurde mit einem großen Stein verschlossen. Aber sofort erschien Christus mit seinen Engeln. Der Stein wurde weggerollt und der Geist der Maria mit den feinstofflichen Körpern in das geistige Reich geführt. Natürlich hätte es hierzu nicht das Entfernen des großen Steines bedurft, aber Christus mit seinen Engeln wollten hierdurch darauf hinweisen, dass Maria nun in die geistige Welt gekommen sei.