Christliches Spirituelles Lexikon

Ehebruch

Meidet Ehebruch in allen Fällen. Er ist geistig nicht zu rechtfertigen. Eine Klage in einer Ehe geht hier immer zu Lasten der Kinder. Die Eltern müssen nicht miteinander bis zum Ende ihres Lebens zusammenbleiben. Aber sie müssen ihre klaren Gedanken in Liebe, Hilfe und Fürsorge ihren Kindern geben. Ihr Eltern, versäumt nie diese Hilfe gebende Fürsorge. Ist aber eine Ehe ohne Kinder, dann kann diese Ehegemeinschaft korrigiert werden. Eine Ehe mit Kindern ist eine geistige Gemeinschaft. Wenn es nicht geistige Hilflosigkeit und Klage gibt, bricht eine Ehe nicht. Sie ist manchmal eine geistige Hilfe gebende Korrektur, jedoch leider nicht immer. Korrigiert immer erst noch einmal eure Ehe, eure hilflose Ehe, damit die Klage nicht größer, sondern kleiner wird und ihr eines Tages nicht in Qual miteinander seid und schließlich ausbrechen müsst. Es ist allerdings auch nicht geistige Klarheit, bis zum Ende eures hilflosen Lebens angekettet zu sein.